Neues „altes“ Gesicht in Marienheide

Mein Name ist Doris Hübben, ich bin 62 Jahre alt und freue mich sehr, wieder für den SKFM in Marienheide tätig sein zu können.

In den 1990er Jahren war ich schon für mehrere Jahre ehrenamtlich in der Familienhilfe Marienheide aktiv – damals noch unter meinem Namen Segschneider.

Beruflich bedingt bin ich nach Lindlar gezogen und habe dort als Sozialpädagogin in einem Wohnheim für psychisch erkrankte Menschen gearbeitet.

Seit meiner Berentung im vergangenen Jahr zog es mich wieder zurück nach Marienheide. Als ich vom SKFM gefragt wurde, ob ich mir vorstellen könnte in Marienheide als Nachfolgerin von Birgit Stötzel tätig zu sein, habe ich gerne zugestimmt.

Meine Schwerpunkte werden weiterhin in der Familienhilfe liegen, aber auch Flüchtlingshilfe, Seniorenarbeit und Arbeit mit Jugendlichen liegen mir sehr am Herzen.

Da sein, wo sonst keiner ist, konkrete und unbürokratische Hilfen leisten und Unterstützung geben, gerade in diesen besonderen Zeiten, ist mein besonderes Anliegen.

Doris Hübben aus Marienheide