Taize-Singen 2022

Herzlich laden der SKFM mit Bernhard Nick zu einem nächsten Taizé-Singen am 04.05. von 18 bis 21 Uhr in die Cultur+Kirche nach Osberghausen, Em Depensiefen 4, 51766 Engelskirchen ein.

Wer singt, hat keine Angst …

… der Krieg in der Ukraine und die schrecklichen Nachrichten können uns verzweifeln lassen.

Jeden Tag werden Menschen von Ängsten getrieben. Menschen, auch Christen, leben untereinander im Streit. Angst und Sorgen haben äußere sehr reale Anlässe, doch oft sind die Menschen selbst ihr eigener Nährboden. In jedem Menschen, so Frère Roger, der Gründer der Gemeinschaft von Taizé, finden sich Abgründe, Unbekanntes, Zweifel, die den Menschen auch mitunter vor sich selbst zurückschrecken lässt.

Frère Roger ging es darum den Menschen zu helfen ihre Abgründe bewohnbar zu machen, um ihn mit sich selbst und auch seinem Nächsten versöhnen zu können. So lebte Frère Roger versöhnte Verschiedenheit. Auch wenn er sich fürchtete, so hatte er doch nie Angst, sagen seine Mitbrüder.

In diesem Sinn lädt der SKFM zu einem Taizé-Singen ein, um einen Impuls zu geben „sich all seiner Gedanken bewusst zu werden, sich vor nichts zu fürchten“ (Frère Roger).

Es heißt – und das ist auch wissenschaftlich nachvollziehbar – „Wer singt hat keine Angst“. So ist das Singen elementar wichtig angstbehaftete Grenzen mit und zum Nächsten, ja vor Gott überhaupt zu überschreiten.

Bernhard Nick, Regionalkantor