Mitsingkonzert des SKFM im CBT Haus in Waldbröl

Die Einsamkeit vertreiben – Mitsingkonzert des SKFM Waldbröl

Das Heimbewohner ihre Einrichtungen seit den Auflagen durch die Corona-Pandemie weder verlassen dürfen noch Besuch empfangen können ist allgemein bekannt.
Ein Treffen, wie seit Jahren gewohnt, turnusmäßig an jedem ersten Montag im Monat im katholischen Pfarrheim in Waldbröl zum gemeinsamen Kaffee trinken mit Kuchen und anschließendem Würfel- und Kartenspiel war nicht mehr möglich, daher wollten wir vom „Montagstreff“ des SKFM Waldbröl im CBT-Haus St. Michael für etwas Abwechslung sorgen.
Am 29.06. wurden pünktlich um 14.00 Uhr unsere selbstgebackenen Kuchen vor dem Eingang des Heimes durch die Altenpflegerinnen in Empfang genommen. Danach wurde für die Bewohner aufgetischt.
Wir hatten nun genügend Zeit um vor dem Eingang die nötigen Vorbereitungen für unser Mitsingkonzert zu treffen. Es musste für den nötigen zwei-Meter-Abstand innerhalb der Singgemeinschaft gesorgt werden und das musikalische Equipment aufgebaut werden. Zu den Bewohnern musste ein Vier-Meter Abstand gehalten werden.

Nach dem Genuss von Kaffee und Kuchen wurden die älteren Herrschaften bei sonnigem und warmem Wetter an die offenen Fenster und Türen gesetzt und über zwanzig Bewohner durch die Pflegekräfte nach draußen vor den Eingang begleitet.
Nun konnten wir mit unserem musikalischen Programm mit Inga Deichmann an der Gitarre und Walter Köster am Keyboard loslegen. Unterstützung bekamen wir freundlicherweise von einigen Chorsängerinnen und Sängern des Kirchenchores Cäcilia
Neben Kirchenliedern und Volksliedern wurden sogar alte Schlager gesungen und viele Lieder sangen die Bewohner auswendig mit.
Herr Bökel, Sprecher der Heimbewohner, bedankte sich im Namen aller herzlich für unser Engagement und zeigte uns damit, dass wir Abwechslung in diesem grauen Corona-Alltag gebracht haben.

Luise Stolte
SKFM Montagstreff